zwei Brüder

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für sämtliche - auch künftige - geschäftliche Beziehungen, insbesondere Lieferungen, Leistungen und sonstige Rechtsgeschäfte zwischen uns und unseren Kunden. Abweichende Vereinbarungen und Ergänzungen, telefonisch und mündliche Abmachungen, sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
Einkaufsbedingungen des Käufers werden hiermit widersprochen. Spätestens mit Entgegennahme unserer Ware gelten diese Verkaufs- und Lieferbedingungen als angenommen. Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt nicht die Gültigkeit des übrigen Vertrages.

2. Angebote
Die in Preislisten, Katalogen, und im Internet oder in den zum Angebot gehörenden Unterlagen enthaltenen Angaben, sind unverbindlich, das letzte Angebot hebt alle vorhergehenden Angebote auf. Aufgrund der beschränkten Mengen einzelner Jahrgänge kann während Ihrer Bestellung eine Ausverkaufssituation eintreten.

Verfügbarkeit freibleibend!

Wir behalten uns das Recht vor, Bestellungen ohne Angabe von Gründen zu kürzen, um allen Kunden den Erwerb unserer Weine zu ermöglichen.

Für die Lieferung sind nur unsere aktuellen Liefer- und Zahlungsbedingungen maßgebend. Abweichende Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

3. Auftragsbestätigung
Telefonisch und elektronisch (über Internet) erteilte Aufträge sind für den Besteller grundsätzlich nicht mehr stornierbar. Beanstandungen von Bestätigungen sind unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche, schriftlich geltend zu machen. Bestätigte Preise gelten nur bei Abnahme der bestätigten Ware.

4. Lieferung

a. Allgemeines
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung (per Nachnahme oder Kreditkarte) und Gefahr des Kunden ab Lager. Die Gefahr geht bei Verlassen unseres Lagers auf den Käufer über. Die Wahl des Transportweges und der Transportmittel bleibt uns vorbehalten. Die Lieferung ist unverzüglich bei Empfang auf Vollständigkeit und Beschädigung sowie Mängelfreiheit zu prüfen. Warenrücksendungen sind nur nach vorheriger Vereinbarung mit uns und unter Anerkennung und Bezahlung einer Rücknahmegebühr möglich.

b. Liefertermine und Lieferfristen
Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten, sind aber für uns nicht verbindlich. Sollte sich die Auslieferung der Ware verzögern, so kann uns der Besteller eine Nachfrist von mindestens vierzehn Tagen setzen. Für die Einhaltung dieser Nachfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Höhere Gewalt, Streik oder sonstige unvorhersehbare Hindernisse, die wir trotz der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden können - gleich ob in unserem Betrieb oder bei einem Lieferanten eingetreten -, wie Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, Verzögerungen der Lieferung von Waren und Bauteilen, sonstige nicht richtige oder rechtzeitige Selbstbelieferung befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen und im Falle der Unmöglichkeit voll von der Lieferpflicht. Wird durch die oben genannten Ereignisse die Lieferung nachträglich unmöglich oder unzumutbar, so sind wir berechtigt, vom Vertrage zurückzutreten. Im Falle unseres Leistungsverzuges oder der von uns zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistung sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder bei unseren leitenden Angestellten oder der Firmenleitung grobe Fahrlässigkeit vor. Sollte der Besteller die Annahme der bei uns bestellten bzw. in Auftrag gegebenen Waren nicht annehmen oder bei Anlieferung die vereinbarten Zahlungsmittel nicht bereithalten, befindet er sich im Annahmeverzug.

c. Transportschäden
Für Schäden und Beeinträchtigungen, welche während des Transportes entstehen, garantieren wir Ihnen vollständigen Ersatz unter folgenden Bedingungen:


5. Abnahme
Der Kunde ist verpflichtet, die Lieferung abzunehmen bzw. durch einen Bevollmächtigten abnehmen zu lassen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, so kann der Verkäufer ihm eine Nachfrist von zehn Tagen mit der Maßgabe setzen, dass nach dem ergebnislosen Ablauf der Verkäufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt ist und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen kann. Der Schadensersatz umfasst alle im Zusammenhang mit der Abwicklung des Rechtsgeschäftes gemachten Aufwendungen des Verkäufers sowie dessen entgangenen Gewinn.

6. Vorbehalte
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Übereignung und Pfändung sind bis zur Bezahlung unzulässig. Der Käufer ist verpflichtet, uns bei etwaigen Zugriffen zu verständigen.

7. Bezahlung
Wir behalten uns vor bei Neukunden die Bezahlung per Vorauskasse zu verlangen.

Weinlieferungen können per Vorauskasse bezahlt werden. Kreditkarten werden von uns nicht akzeptiert.

Die bestellte Ware ist grundsätzlich prompt nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug verrechnen wir 12 % p.a. Verzugszinsen.

8. Preise
Die Preise verstehen sich in Euro pro Flasche, inklusive aller gesetzliche Abgaben und Steuern (Mehrwertsteuer), jedoch ohne Transportkosten und Nachnahmegebühren, welche gesondert zu entrichten sind.

Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten!

9. Gewährleistungen
Für korkkranke Weine kann entsprechend international üblicher Usancen kein Ersatz geleistet werden. Nicht gewünschte Ware kann innerhalb von 2 Wochen, so sie noch nicht angebrochen ist, auf Kosten des Käufers zurückgesendet werden.

Der Verkauf von alkoholischen Getränken erfolgt nur an Personen über 18 Jahren.

Etwaige Unwirksamkeiten einzelner Bestimmungen berühren die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10. Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Mödling/Wr. Neustadt. Für alle Rechtsstreitigkeiten unterwerfen sich die Vertragsparteien ohne Rücksicht auf die Höhe des Streitwertes der Zuständigkeit des Bezirksgerichtes Mödling.

Für den Inhalt verantwortlich (gemäß E-Commerce-Gesetz 2002):
Weingut Toni Nigl
Brunnergasse 36 • A-2380 Perchtoldsdorf
T:+43(0)1 865 18 16 • +43(0)650 865 18 16
toni@nigl.me

Stand: März 2009, © Weingut Toni Nigl 2009

AGB - download